Sensorische Integration ist die Verarbeitung von Sinnesreizen wie Hören, Sehen, Schmecken, Riechen und Fühlen im Gehirn. Auch der Gleichgewichtssinn zählt dazu, über den Bewegung und Körperlage erfahren werden. Ist die Verarbeitung einzelner oder mehrerer Reize gestört, sei es durch Krankheit oder Entwicklungsstörungen, ist eine geplante und zielgerichtete Handlung und Reaktion auf die Sinneseindrücke nicht möglich. Mit der Sensorischen Integrationstherapie nach J. Ayres bieten wir Menschen mit solchen Störungen gezielte Reize auf verschiedenen Gebieten. Dadurch kann Wahrnehmung geschult und vor allem eine verbesserte Verarbeitung von Sinnesreizen erreicht werden. Dies fördert wiederum die eigene Wahrnehmung und das Gleichgewicht. Die sensorische Integrationstherapie ist im Grunde genommen eine sehr langwierige Angelegenheit, aber wie bei Allem, was wir an Hilfe in unserem Haus anbieten, es kommt auf den Patienten an, wie viel an Substanz und Motivation er mit in unser Therapiehaus bringt. Wir tun auf jeden Fall alles dafür, um die Motivation des Patienten zu halten und auch zu fördern. Und wir begleiten Sie gerne auf diesem langen Weg der Herausforderungen.