Das Neurotraining nach Verena Schweizer dient zur Verbesserung kognitiver Fähigkeiten wie Gedächtnis, Konzentrationsfähigkeit, Problemlösung und inhaltliches Verständnis von Gehörtem und Gelesenem bei Menschen mit einer Hirnschädigung. Diese Hirnschädigung kann durch ein angeborenes Defizit begründet sein oder durch eine Krankheit wie Schlaganfall, eine Schädel-Hirn-Verletzung oder einen Hirntumor verursacht sein. Mit dieser Therapieform können wir dem Patienten zum einen helfen, sich selbst und seine Fähigkeiten besser einschätzen und akzeptieren zu können, zum anderen ergibt sich daraus meist der eigene Wunsch und der Ehrgeiz, seine kognitiven Fähigkeiten wieder auszubauen, um am sozialen oder auch beruflichen Leben wieder vermehrt und erfolgreich teilhaben zu können. Das Eigengefühl und der eigene Wert des Menschen werden oftmals durch Produktivität und Leistung hergestellt. Der Weg, hin zu diesem Gefühl, ist für den Hirngeschädigten meist ein sehr langwieriger, schwer gehbarer Pfad. Wir freuen uns, wenn wir Sie auf diesem Weg begleiten dürfen. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen helfen können, Ihre Fähigkeiten auf diesem Gebiet wiederzuerlangen und auszubauen. Das Erfolgserlebnis liegt zum größten Teil nur auf Ihrer Seite, aber auch für uns ist jeder kleine Schritt, den Sie schaffen, ein Erfolg, der uns gleichermaßen motiviert und freut.